Die ICE Tigers starten durch!

10 Oktober 2010 - Sport -
Bayern Münchens Stürmerstar Giovane Elber ist offenbar doch verkäuflich. Bei einem Wechsel würde er mindestens 50 Millionen Mark kosten, sagte nun Klubchef Franz Beckenbauer dem Fachmagazin "Kicker". Damit revidierte der "Kaiser" die bisherige Position des Fußball-Rekordmeisters, wonach der Brasilianer als unverkäuflich gilt.
Die ICE Tigers starten durch!
Einen Kalender präsentierte die Elber-Hilfsaktion 1995 schon einmal. Damals steckte das Projekt noch in den Kinderschuhen. Der Fußballer Elber und die Favelakinder standen im Mittelpunkt der Fotos. Diesmal dreht sich alles um Elber und seine Familie. Die schirmt der Bayern-Star vor den Medien ab, doch für sein Hilfsprojekt öffnete er die Türe. So ist er im Kalender an seinem Computer, beim Musikhören oder beim Spaziergang mit Cintia, Camilla (5) und Victor (3) zu sehen. 10 Euro wird der Kalender kosten, erstmals ist er am 1. Dezember auf dem Winterbacher Weihnachtsmarkt erhältlich. Für alle Elberfans ein interessantes Weihnachtsgeschenk. Oder für Jugendabteilungen, die noch ein Präsent für ihre Spieler suchen. Oder für Firmen, die Elber- oder Bayernfans unter ihren Kunden wissen. Elber selbst will nach Winterbach kommen und sich dabei auch gleich mit Kumpel Fredi Bobic auf dem Weihnachtsmarkt treffen Schon im Januar schließt sich eine Veranstaltung in München an. Die Winterbacher Christine und Ekkehard Kohl, beruflich mit der Organisation von Fachmessen beschäftigt, haben sich mit ihren Kunden eine ganze Reihe von Aktionen für die Mustermarkt-Messe ausgedacht. Egal wieviel Geld dabei auch zusammenkommt, beide garantieren, dass das Ausbildungszentrum einen VW-Bus bekommt. Der ist dringend nötig, da der alte Daimler-Bus zum einen immer mehr Reparaturen benötigt und zum anderen auch nicht mehr ausreicht.